Propellerbruchbruchbruchbruchbruch

Was ist passiert? Propeller an unterschiedlichen Motoren brechen immer direkt an der Nabe. Schon vor dem Start, beim Anlaufen der Motoren. Problem tritt erst auf, seitdem auf einen neuen Satz Propeller gewechselt wurde.

Mögliche Ursachen – Eine Zusammenfassung der bisherigen Erkenntnisse

Überlast
Pro: Mehrfach im Forum gelesen: Normale, nicht faserverstärkte EPP 1045 sollte man mit maximal 250g pro Motor, bezogen auf das Abfluggewicht, belasten. Das ergäbe eine Maximalgewicht von 1800g bei einem Okto. Mein Copter wiegt inkl. Akku und Kamera 2,4kg, was eine Belastung von 300g pro Propeller ergibt.
Contra: Dies erklärt nicht, warum mein Copter viele, viele Akkuladungen (oder laut Koptertool ca. 380 Minuten!) ohne ein einziges Problem geflogen ist. Und teilweise sehr sportlich.
Temperatur
Pro: Es herrscht die Meinung, dass das für die EPP verwendete Material schon bei leichten Minusgraden deutlich an Stabilität verliert. Ein befreundeter Physiker hat mir das bestätigt. Der Zeitpunkt der vermehrten Brüche passt auch wunderbar mit dem Einsetzen der zur Zeit herrschenden Kältewelle überein.
Contra: Ich bin davor auch schon bei -5 °C geflogen.
Material-/Fertigungsfehler
Pro: Die Propeller, die beim Okto Set dabei waren, passen viel besser und mit weniger Spiel auf die Sechskant-Aufnahmen. Die anderen, nachbestellen wackeln (bei nicht angezogener Befestigungsschraube) wie ein Kuhschwanz. Dies kann dazu beitragen, dass die Sechskantmutter die Propellernabe regelrecht zersprengt. Dafür spricht auch das oben zu sehende Bild.
Contra: Noch nicht widerlegt.
Falsche Montage
Pro: Bei Tests fiel mir auf, dass ich beim Anziehen der Befestigungsschraube am Propeller gegengehalten habe! Ziemlich blöd. Aber halt vom ArduCopter mit seinen selbstsichernden Propellerkupplungen noch so gewohnt.
Contra: Auch noch nicht widerlegt, muss erst getestet werden.
BLCtrl (MOSFETS)
Pro: Wenn einer der FETs im Eimer ist, kann es sein, dass der Motor nicht mehr richtig läuft, aussetzt, ungewollte Drehmomentspitzen erzeugt usw.. Ein Fehler, der meist mit bloßem Auge bzw. auch nicht akustisch wahrnehmbar ist. Um Schäden an den Feldeffekttransistoren feststellen zu können, benötigt man ein Oszilloskop.
Contra: Fehler tritt an unterschiedlichen Motoren auf.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst Du mitdiskutieren?
Ich freue mich über deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .