Input/Output Error

Ab und an blieb der Ultimaker hängen. Einfach so. Im Log stand irgendwas von Input/Output Error. Für die Ansteuerung des Druckers benutze ich ein kleines Netbook mit Windows 7 Starter. Also mal eben in die Ereignisanzeige geschaut, ob irgendein Fehler aufgetaucht ist. Nichts.

Anstatt mich mit Windows rumzuärgern, habe ich mich dazu entschlossen, Linux in Form von Ubuntu parallel zu installieren. Und seitdem flutscht es.

Fragt mich nicht wieso. Ich will es gar nicht wissen.

Kleine Bemerkung am Rande: Vor etwa 10 Jahren habe ich mich während meiner Ausbildung zum Fachinformatiker intensiv mit Linux beschäftigt. Damals war das alles noch relativ experimentell, zumindest was den Einsatz auf einem Desktop bzw. Laptop angeht. Es ging sehr viel wertvolle Lebenszeit für – zumindest aus jetziger Sicht – unnötige Frickeleien drauf. Die Konfiguration einer internen WLAN Karte in einem Sony Vaio war damals noch ein mehrwöchiges Abenteuer. Um auf den Punkt zu kommen: Bei jedem, seit meinem Umstieg auf Mac OS selten gewordenen Kontakt mit Linux/Ubuntu, bin ich immer wieder darüber erstaunt, wie komfortabel dies(e) OS/Distribution mittlerweile geworden ist. Die Installation auf oben erwähntem Netbook war absolut schmerzfrei. Sehr smooth. Alle Komponenten funktionierten auf Anhieb. Fein. Ich mag Open Source.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst Du mitdiskutieren?
Ich freue mich über deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.