Selbst ist der Frickler

Ich seh es gar nicht ein, wegen ein paar Plastikteilen Pakete um die halbe Welt zu schicken. Aber leider brauche ich dringend obere und untere Motorhalterungen, schließlich will ich spätestens am Wochenende wieder abheben.

Da das ArduCopter Projekt Open Source ist, gibt es natürlich auch komplette Baupläne für die Hardware. Das im offiziellen Kit verwendete Material ist nichts anderes als Acryl. Und das gibt’s beim freundlichen Acrylverarbeiter (Stichworte für die Suche in den gelben Seiten: Messebau, Ladenbau) um die Ecke.

Dort habe ich mir handliche DIN A4 Platten zuschneiden lassen, jeweils in 2mm und 5mm Stärke, und die 1:1 auf Klebefolie gedruckten Pläne draufgepappt.

Mit einer Dekupiersäge bekommt man zwar als ungeübter Benutzer keinen besonders schönen Schnitt hin, dies kann man jedoch sehr gut mit dem Dremel oder Schleifpapier wieder ausgleichen: Acryl lässt sich sehr gut verarbeiten.

Hier die fertigen Bauteile. Nicht ganz so schön wie die Originale, aber Hauptsache es passt!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst Du mitdiskutieren?
Ich freue mich über deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.