ArduCopter: Der Rahmen

Nachdem ich mit dem Selbstbau eines Rahmens keine besonders guten Erfahrungen gemacht habe, es fehlte an sowohl an Können als auch dem richtigen Werkzeug bzw. der richtigen Ausrüstung, habe ich mich dazu entschlossen, nun doch den kompletten ArduCopter Kit zu bestellen und zu bauen. Dieser Rahmen ist weitaus leichter und v.a. stabiler als meine Version.

Nach erstaunlich kurzer Lieferzeit (5 Tage) lag ein erstaunlich kleines Päckchen aus Bangkok vor meiner Tür. Jani von jdrones, einer der Erschaffer des ArduCopter Projekts, zeichnet sich übrigens auch durch außergewöhnliche Kommunikationsbereitschaft aus, etwas, das man von anderen Shops nicht gewöhnt ist. Meine hundertprozentige Empfehlung hat er.

Ausgepackt liegen dann so einige Teile vor einem.

Entschuldigt die schlechte Bildqualität, hier hat wohl der Autofokus des iPhones versagt.

Zum Zusammenbau des Rahmens ist eigentlich nicht viel zu sagen. Alles ist sehr gut im Wiki und auch durch Jani’s Videos gut dokumentiert. Hier noch ein paar Tipps von meiner Seite:

  • Die Nylon und Polykarbonat Schrauben und Muttern nicht zu fest anziehen. Es reicht wirklich, die Muttern mit den Fingern festzuhalten und die Schraube vorsichtig mit einem kleinen Schraubenzieher zu drehen. Glaubt mir, die Dinger brechen schneller als erwartet.
  • Vorsicht auch mit den Metallschrauben am Rahmen. Die Aluarme sind äußerst dünn und fragil, die biegen sich sehr schnell durch.
  • Zieht man o.g. Schrauben einen Tick zu fest an, brechen die aus Plexiglas bestehenden Motorhalterungen.
  • Die Vibrationen durch die Motoren bzw. schlecht gewuchtete Propeller lassen sich gut eindämmen, in dem man die Motoren zusätzlich mit dickem, doppelseitigen Klebeband befestigt bzw. auspolstert. Zusätzlich würde ich empfehlen, bei den Metallmuttern Schraubensicherungslack einzusetzen, diese sind nämlich nicht selbstsichernd.

Wie erwähnt, der Rahmen ist nicht besonders komplex und daher sehr einfach zusammenzubauen. Geht ohne besondere handwerkliche Begabung oder Spezialwerkzeug. 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst Du mitdiskutieren?
Ich freue mich über deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.